Intensiv-Einführungsseminar in die Körpersprache

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen
 

Die Wichtigkeit der nonverbalen Kommunikation in ihrer Wirkung und Rolle, die sie bei Gesprächen, Entscheidungen, und ihren Nachwirkungen spielt, mit 80 % gegenüber der verbalen mit nur 20 % bewertet.

Der Verzicht auf Körper-Sprache heißt ein "No-body" zu sein, und das hat noch keiner geschafft.

Das erste Seminar ist die Einführung in das theoretische Verständnis der Körpersprache, die Vernetzung von Signalen und ihrer Wirkung auf das biologische, soziale und geschäftliche Leben.

Der Ursprung von Körpersignalen und ihrer unvermeidlichen Wirkung haben oft verschiedene kulturelle Entfaltungen und Aussagen. Die Körpersignale legen Verhaltensschienen, die eine Situationsrichtung erzwingen, dies tun auch die unbewußten Signale. Je mehr wir darüber wissen, umso weniger beherrschen uns ungewollte Situationen, sondern wir beherrschen sei.

Die Wichtigkeit von "wie wirke ich" zum Unterschied von "was meine ich" wird erörtert. Signale, deren Wirkung oft anders ist, als das, was gemeint ist. Verbale Sprache wird umgesetzt in Körpersprache, als wäre diese materiell vorhanden, der Zusammenhang zwischen beiden, vom Achselzucken bis zum Zungenschlag wird deutlich. Es wird klargemacht, daß keine Bewegung zufällig ist, was zufällig erscheint, läßt sich im Zusammenhang mit den Umständen und Zielen des Einzelnen erklären.

Wie adaptiere ich mein Angebot an den Raster meiner Partner anhand von Ganganalysen?

Die Angst vor Gefühlen ist weit verbreitet, obwohl längst bekannt ist, wie stark der Anteil des Emotionalen an allen unseren Entscheidungen ist. Gefühlsinformation, Gefühlsäußerung wahrzunehmen und ernstzunehmen, ist ein Schritt zu ganzheitlicher Kommunikation. Die Kenntnis der Körpersprache ermöglicht es.

Praktische Übungen, Rollenspiel und Analysen mit Hilfe von Videoaufzeichnungen.

Seminardauer: 2 Tage von 9:00 - 17:00 Uhr