BINDUNG UND VERBINDUNG
Das Seminar über Körpersprache in der Partnerschaft


Teilnehmerzahl: ca. 30 Personen
Seminardauer: 2 Tage / 9 bis 17 Uhr



Wir leben in einem sozialen Netz, in unserer Familie, in unserer Arbeit, und wir können uns dem nicht entziehen.

Der Begriff „Partnerschaft“ ist in der deutschen Sprache für jede Beziehung treffend mit dem Wort „Teilhaber“ beschrieben. Wir sind Teilhaber in einer Firma, wir nehmen teil an einem Projekt, wir sind Teil eines wirtschaftlichen Netzwerkes. Die Fäden solcher Bindungen bleiben unsichtbar und deshalb ist es nicht leicht, sie wahrzunehmen. Es führt zu Problemen und Konflikten, zu Aggressionen oder Hilflosigkeit, wenn das System oder die Spielregeln dieser Bindungen nicht ausreichend beachtet werden.

Unsere Sprache drückt es treffend aus:
„Ich fühle mich an ihn / sie gefesselt.“
„Sie binden mir Hände und Füße.“
„Ich halte sie / ihn kurz oder an der langen Leine.“

Wer eine Bindung eingeht, der ist gebunden.

Verstehen bringt Wissen - Erleben und Erfahrung bringen
Können.
Um Beziehung erlebbar und körperlich erfahrbar zu machen, habe ich eine einfache Methode entwickelt, die klar die Grenzen und Vorteile von Bindung erkennen läßt.

Ein Teilhaber kann nie über volle 100% verfügen. D.h. er ist abhängig von denen, die mit ihm an diesem Ganzen beteiligt sind. Es geht mir um das unmittelbare, körpergebundene Erlebnis, mit dem die Emotion angesprochen wird.


In harmonischen und disharmonischen Situationen zwischen Menschen reagieren wir zunächst emotional und nicht intellektuell.

In diesem Seminar lernen Sie durch entsprechende Übungen das körperliche Gefühl von Bindung direkt nachzuvollziehen.
Nehmen Sie ein dünnes Seil und befestigen Sie es mit dem einen Ende an Ihrer Taille und mit dem anderen Ende an der Taille eines Partners. Jetzt agieren Sie. Einer zieht – und beide bemerken die Spannung, die durch das Ziehen entsteht. Von jetzt an erleben Sie eine Be-Ziehung oder Bindung und ihre Gesetze.

Bindungen und Beziehungen in einem Wirtschaftsnetz können hilfreich sein oder auch hemmend wirken. Nur die Beherrschung der Spielregeln gewährleistet uns eine fließende Umsetzung und gut koordinierte Aktionen zwischen Menschen, Abteilungen und vernetzten Unternehmen.

Eine Spinne bewegt sich schnell und frei auf ihrem Netz, weil sie die Spielregeln der Vernetzung kennt. Die Fliege dagegen bleibt darin gefangen – mit jeder Bewegung verstrickt sie sich mehr und mehr.

In diesem Seminar lernen und erleben Sie durch Übungen mit Seilbindungen am eigenen Leib, was sonst abstrakt bleibt.

Die Globalisierung unserer Wirtschaft und die damit verbundenen Netze verlangen nach feineren Beziehungssystemen. Richtig agieren anstatt zu reagieren – das ist der Schlüssel zum Erfolg. Wer falsch zieht, erzeugt Blockaden und Widerstände. Wer richtig signalisiert, vermittelt Informationen und fördert freiwilliges Agieren.


BINDUNG UND VERBINDUNG ist das Seminar für jeden, der seine eigene Kommunikation prüfen und verbessern will – die Hohe Schule der Partnerbeziehung im privaten sowie im wirtschaftlichen Netzwerk.

Nur was wir am eigenen Leib erfahren, bleibt uns unvergesslich, und damit wird die alltägliche Umsetzung des Gelernten ein natürlicher Teil des eigenen Ichs.



Wien, 2009 Samy Molcho